Das sind wir: Andréa aus Antananarivo, Madagaskar,  und Stefan aus Endingen am Kaiserstuhl, bei unserer Hochzeit in Antananarivo. Unsere gemeinsame Geschichte beginnt im Jahr 2014 an der Universität des Saarlandes, wo wir uns beim Uni-Basketball kennengelernt haben. Da es ziemlich schnell gefunkt hat, wollten wir das mit einem Ring besiegeln. Dazu flogen wir 2016 in Andréa’s Heimat, um das traditionelle madagassische Verlobungsfest Vodyondry zu feiern. Für Stefan war das die erste Reise nach Madagaskar und er war beeindruckt von diesem bunten Land, seiner Kultur und seiner  natürlichen Vielfalt. Außerdem lernte er hier zum ersten Mal die Familie Andréa’s kennen, die er bis dahin nur von Skype kannte. Unter den Verwandten waren auch Vanillebauern und -Exporteure, und so wuchs über die Jahre allmählich die Idee, in Zusammenarbeit mit der Familie Vanille direkt nach Deutschland zu verschiffen, um so teure Zwischenstationen zu überspringen und trotzdem den Erntehelfern, Produzenten und Kunden faire Preise zu bieten. Also sogen wir wissbegierig alles zum Thema Bourbon-Vanille aus Madagaskar auf, was es zu lernen gab – und entdeckten ein unglaublich interessantes und begeisterndes Gebiet. Unser Feuer für das Thema war entfacht.

Ende 2018 begannen wir endlich damit, die Idee in Neu-Isenburg bei Frankfurt, wo wir mittlerweile leben, in die Tat umzusetzen, und hier sind wir heute – lavanila.de ist Realität geworden. 2019 war ein sehr aufregendes Jahr für uns, da uns eine überaus erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne die erste Sammelbestellung einer Standardkiste Vanille in Madagaskar sowie den Aufbau unseres eigenen Webshops ermöglicht hat. 

Kontaktier uns gerne und erfahre mehr über unser kleines, deutsch-madagassisches Familien-Startup!

Menü schließen